Klaus beim Skibergsteigen

Klaus beim Skibergsteigen

Klaus beim Skibergsteigen

Klaus beim Tiefschneefahren

Klaus beim Tiefschneefahren

Klaus beim Tiefschneefahren

Jahrgang 1957, Dipl. Kfm, Marktforscher und Publizist. Der Flugschulleiter fliegt seit 1988 unfallfrei mit dem Gleitschirm. Fluglehrerassistent seit 1988, Fluglehrer dann ab 1990. DHV-Piloten-Prüfer und Fluglehrer beim ersten Sicherheitstraining, Buchautor des Lehrbuches "Alpines Gleitschirmfliegen" und "Flugberge in Tirol". Eröffnung der eigenen Flugschule FlyART 1992 in Herborn und Holzkirchen.

 Bernd

Bernd

Bernd

Bernd ist leidenschaftlicher Flieger, seine ersten Flugversuche machte er bereits 1989 bei Klaus. Seit 2009 hat er richtig angegriffen und hat in 2015 seinen Assistentenkurs beim DHV erfolgreich abgeschlossen. Hauptberuflich ist er Biogasexperte und fliegt in jeder freien Minute in seinem Wahlheimat Nitra in der Slowakei. Seinen Fluglehrer Assisitentenkurs hat er erfolgreich abgeschlossen, jetzt fehlt noch eine letzte Prüfung zum Fluglehrer!
Bernd im Tiefschnee

Bernd im Tiefschnee

Bernd im Tiefschnee

 Franz

Franz

Franz

Franz ist ein begnadeter Perfektionist. So schult er unsere Schüler bis zur Perfektion....in Theorie (Aerodynamik und Flugtechnik) und in der Praxis.

Als Vermessungingeneur kennt sich Markus bestens mit der Vermessung von Flügen aus... Nach dem Umzug nach Hesselbach noch im letzten Jahrtausend wird das FlyART Team von Markus Bernhardt unterstützt, der 1999 seinen Fluglehrer gemacht hat. Vorher war er Grasskiweltmeister und einer der ersten Flugschüler von FlyART. Seine fliegerischen Erfolge krönte er mit einer sehr guten Placierung bei den hessischen Gleitschirmmeisterschaften 2000. Sein weitester Flug war 2005 im Pinzgau 160 km! 2008 flog er im Weitental eine Strecke von 140 km. Weiterhin reicht er viele weite Flüge aus dem Wittgensteine Land ein.